Drei schockierende News von der Europawahl

Der Teufel liegt im Detail – auch bei der Europawahl. Dies zeigen die Ergebnisse aus Belgien, Luxemburg und UK, die drei überraschende – und schockierende – News bringen.

  • Brauner Fleck in Belgien: Bei den Parlaments- und Regionalwahlen in Flandern hat sich der rechtsextreme “Vlaams Belang” mit 20 Prozent zurückgemeldet. Auch die separatistische N-VA schneidet stark ab. Ausgerechnet Belgien erlebt eine “neue braune Welle” (Le Soir) – doch die EU-Kapitale Brüssel schaut weg…
  • Juncker verliert in Luxemburg: Die Partei von Noch-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker fällt bei der Europawahl hinter die Liberalen von Premier Xavier Bettel zurück. Vor seinem Wechsel nach Brüssel hatte Juncker die Parlamentswahl in Luxemburg verloren; der Negativ-Trend setzt sich nun fort.
  • Brexit-Party gleichauf mit CDU: Die neue Partei von Nigel Farage hat auf Anhieb genauso viele Sitze im neuen Europaparlament erobert wie die CDU – nämlich 29. Die rechtsradikale Lega folgt kurz danach, mit 28 Sitzen. Auch die nationalistische RN aus Frankreich kommt mit 22 Sitzen weit nach vorn!

Mehr zur Europawahl hier, aktuelle Wahlumfragen und Projektionen hier

Ohne Schlagwörter.