“Ein deutscher Coup”

Der “Standaard” spricht von einem “deutschen Coup”, “De Morgen” von einer “harten Landung”: Nachdem sich Lufthansa die belgische Fluggesellschaft “Brussels Airlines” einverleibt hatte, wurden nun deren Chefs gefeuert.

Begründung: “Meinungsverschiedenheiten”. Der belgische CEO von “Brussels Airlines” hatte andere Pläne als Lufthansa und deren Tochter Eurowings. Er wollte Brüssel zum Hub machen, die Deutschen setzen auf Düsseldorf.

Nun ist Belgien sauer auf Lufthansa. Denn nach der Kontrolle über die Airline geht dem Land nun auch noch die Kontrolle über Planung und Personal verloren. Flugtechnisch wird Belgien zur deutschen Kolonie.

Und das ist kein Einzelfall. Auch andere deutsche Firmen machen sich Belgien untertan. Bei den Autos dominieren VW und Audi, bei der Elektronik machen Mediamarkt und Saturn Kasse, auch Aldi und Lidl expandieren.

Man darf gespannt sein, wie lange das gut geht. Noch setzt die belgische Politik ganz auf Deutschland; das Königreich wird dafür mit besonderen Streicheleinheiten aus Berlin belohnt.

Doch wenn zu der inneren Spaltung in Flamen und Wallonen auch noch eine deutsche Dominanz kommen sollte, könnten die Belgier anfangen, an der EU und ihrem Binnenmarkt zu zweifeln…

Auch interessant: