Neues vom Freihandel, Teil 1

Nun haben die Freihandelsgespräche also begonnen, trotz der Spionagevorwürfe. Doch worüber haben EU und USA eigentlich gesprochen? Konnten Sie es in der Zeitung lesen?

Natürlich nicht, denn das EU-Mandat ist geheim, man traf sich in Washington, und niemand schaut genauer hin. Das will ich ändern. Daher startet heute eine kleine Artikel-Serie “Neues vom Freihandel”.

Zum Auftakt das Gesprächs-Menü der ersten Tage, präsentiert von “Neurope”:

The negotiating groups discussed investment, government procurement, cross-border services, textiles, rules of origin, energy and raw materials and legal issues (Monday)… Today (Tuesday), the negotiating groups will discuss sanitary and phytosanitary measures, market access and industrial goods, government procurement, cross-border services, investment, and energy and raw materials. The negotiating groups on labor and environment also will hold a joint session.

Sieht so aus, als hätten die Jungs vom Freihandel die Experten vom Datenschutz schon jetzt meilenweit abgehängt. Die haben nämlich gar nichts gemeldet, vermutlich suchen sie noch ihre Ansprechpartner… Mehr zum Thema hier

 

P.S. Eben erreicht mich auch das offizielle Statement, steht natürlich nix drin – der Link ist hier

 
Auch interessant (sponsored):