Geht doch!?

Krise, welche Krise? Beim letzten EU-Gipfel des Chaos-Jahrs 2016 tun die EU-Chefs, als sei alles in bester Ordnung. Ein nicht ganz ernst gemeinter Blick zurück auf die “Erfolge” des vergangenen Jahres.


[dropcap]E[/dropcap]in Glück, dass wir Donald Tusk haben! Der Pragmatiker aus Polen hat das Kunststück fertiggebracht, alle Problemthemen von der Tagesordnung des allerletzten Gipfels zu verbannen.

Der Brexit? Kommt erst nächstes Jahr. Die Türkei? Der Flüchtlingsdeal läuft doch bestens! Die Bankenkrise? Welche Bankenkrise? Und Trump? Not our problem (oder wenn, dann erst im Januar).

Der Mann hat Recht, oder? Wenn man es mit den Augen eines deutschen Regierungsbeamten betrachtet, fällt die Europa-Bilanz 2016 doch tatsächlich erstaunlich positiv aus. Hier die Highlights:

  • Brexit: Wir haben es geschafft, den Austrittsantrag hinauszuzögern. Die Briten machen weiter mit, als hätten sie nie mit “No” gestimmt. Sie helfen uns sogar bei der Türkei!
  • Türkei: Wenn wir den Flüchtlingspakt nicht hätten, müsste er erfunden werden! Es kommt kaum noch ein Syrer in Deutschland an, den Rest schieben wir ab, bald geht der erste Charter nach Afghanistan!
  • Flüchtlinge: Die werden jetzt integriert und kurbeln unsere Wirtschaft an. Und ab März werden alle Neuankömmlinge nach Griechenland zurückgeschickt, jamas!
  • Österreich: Ach ja, Österreich. Stimmt schon, wir haben mal gemeinsame Sache gemacht in der Flüchtlingskrise. Aber jetzt haben wir die Ösis erfolgreich isoliert, trotz Van der Bellen.
  • Italien: Noch so ein Wichtigtuer-Land. Nur weil Renzi sich verzockt hat, geht doch die Welt nicht unter! Immerhin haben es die Ita**** geschafft, rechtzeitig zum Gipfel eine neue Regierung zu bilden!
  • Eurokrise: Kein Thema mehr. Die Griechen haben wir erfolgreich geknebelt, bis 2028 müssen die dauersparen. Und die Bankenunion haben wir auch weggedrückt. Alles im grünen Bereich!
  • Trump: Eigentlich konnte uns doch nichts Besseres passieren! Nun kann Deutschland endlich die ganze Welt anführen, und die EU darf dabei mithelfen. Nur das mit den Fake-News nervt…
  • Russland: …aber das kriegen wir auch noch hin. Kanzlerin Merkel wird jedenfalls nicht an Falschmeldungen aus Moskau scheitern. So wahr uns CIA und BND helfen!

Geht doch, könnte das Fazit lauten. “Es brennt an allen Ecken und Enden”, sagt dagegen Kommissionschef Juncker. Ja, was denn nun?

Siehe auch “Merkels Europa wankt”
photo credit: Katrinitsa Christmas balls via photopin (license)

Auch interessant: