Des-Integration, Teil 1

Beginnt mit dem Brexit die Des-Integration, also der Zerfall der EU? Dieser Frage will ich in meiner Sommerserie nachgehen. Greifen wir zunächst einen Blogpost vom April auf: “Drei Tests, ob die EU scheitert.”


[dropcap]A[/dropcap]b Juni muss die EU insgesamt drei kritische Hürden nehmen, wenn sie nicht zerbrechen will, hieß es damals in diesem Blog. Zitat:

  • Das Brexit-Referendum. Für die Abstimmung Ende Juni wurde sogar der EU-Gipfel verschoben. Doch es hilft nichts: Premier Cameron ist schwer angeschlagen, das Brexit-Lager feiert den „Sieg“ in Holland.
  • Das Erdogan-Ultimatum. Ebenfalls Ende Juni soll die versprochene Visa-Liberalisierung für die Türkei kommen. Wenn dies nicht geschehe, werde Merkels Flüchtlingsdeal hinfällig, warnt der Sultan.
  • Die IWF-Drohung. Der Fonds fordert einen Schuldenschnitt in Griechenland. Da Merkel dies ablehnt, erwägt der IWF, den Streit in den Sommer zu verschleppen – am Ende könnte der Grexit stehen.

Drei Monate später fällt die Bilanz ernüchternd aus.

Fazit: Von den drei Crash-Tests hat die EU allenfalls die Flüchtlingskrise einigermassen gemeistert. Die zugrunde liegenden Probleme in Syrien und der Türkei bestehen jedoch fort bzw. spitzen sich zu.

Die Des-Integration hat mit UK begonnen, auch wenn sie noch nicht sichtbar ist. Sie könnte aber manchen verleiten, “reinen Tisch” zu machen und auch Griechenland zum Exit zu drängen…

 

 

 

 
Auch interessant (sponsored):