Massenverhaftung von TTIP-Gegnern

Großeinsatz der Polizei in Brüssel: Rund 250 Gegner des umstrittenen Freihandelsabkommens TTIP wurden heute in Brüssel vorläufig festgenommen, darunter offenbar auch Mitarbeiter des Europaparlaments.

Sie wollten dagegen protestieren, dass die TTIP-Verhandlungen ausgerechnet eine Woche vor der Europawahl fortgesetzt werden – eine Provokation. Selbst SPD-Abgeordnete sind über dieses Timing empört.

Zunächst richtet sich die Wut aber vor allem gegen die belgische Polizei. Aus einem Statement des grünen MEP S. Giegold:

Viele Nichtregierungsorganisationen, darunter attac, hatten heute zur Demonstration gegen den European Buisness Summit in Brüssel und das EU-US-Handelsabkommen TTIP aufgerufen. Gegen die friedliche Demonstration wurde von der Polizei ein Wasserwerfer eingesetzt. 249 DemonstrantInnen, darunter aktuell auch Aurélie Maréchal, eine Mitarbeiterin des Grünen Belgischen Spitzenkandidaten und meines Kollegen Philippe Lamberts, sind zur Stunde noch in Haft. Wir fordern die sofortige Freilassung aller DemonstrantInnen. Brüssel riskiert seinen guten Rufals Ort der Europäischen Demokratie. Martin Schulz sollte sich ebenso als Präsident des Europäischen Parlaments für die Freilassung einsetzen.

Mehr zu TTIP hier, ein vielsagender Fernsehbericht (auf französisch) findet sich hier

,

4 Responses to Massenverhaftung von TTIP-Gegnern

  1. Baer 15. Mai 2014 at 18:04 #

    Es hat begonnen… Wer nicht für uns ist ,ist gegen uns. Wenn das die Zukunft Europas ist ,und wir amerikanische oder türkische Verhältnisse bekommen , dann sollten wir endlich dem Grundgesetz Geltung verschaffen, getreu dem Motto :“ Alle Macht geht vom Volke aus“. Die da oben sind relativ wenige , wir sind viele.Wenn das einmal verstanden wird ,ist es mit deren Herrlichkeit vorbei , und zwar ganz schnell.
    Leider beginnt der Deutsche erst zu kämpfen,wenn es nichts mehr zu kämpfen gibt, dann aber mit aller Macht.

  2. Heiko 16. Mai 2014 at 13:32 #

    tja… wie das die Faschisten halt so machen. Wer protestiert wird „erschossen“. Es wird Zeit das EU „Parlament“ zu stürmen und die Politverbrecher zum Teufel zu jagen.

    • utokoloshi 16. Mai 2014 at 18:08 #

      EU Parlament ? Nein wir müssen erst den Reichstag stürmen!! Dann sehen wir weiter.

  3. Umgotteswillen 17. Mai 2014 at 07:20 #

    In deutschland kann es keine revolutionen geben…

    … man müsste dafür den rasen betreten.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes