Frau schlägt vier Männer

Endlich mal eine Fernsehdebatte mit (fast) allen Kandidaten! Neben Schulz und Juncker haben im Europaparlament auch Verhofstadt, Ska Keller und Tsipras diskutiert – und siehe da: die Frau gewinnt!

Das war jedenfalls die vorherrschende Meinung bei der französischen Tageszeitung “Libération”, bei der ich als taz-Korrespondent live mitkommentieren durfte.

Die Grüne Ska war in Bestform und ging gleich zu Beginn mit Kritik an TTIP in die Offensive. Juncker war stehend k.o. Schulz wirkte, obwohl es für ihn ein Heimspiel war, wie gelähmt.

Gut präsentierten sich auch Verhofstadt und Tsipras. Vor allem die Scharmützel zwischen dem belgischen Liberalen und dem griechischen Linken brachten Leben in die Bude.

Doch in Deutschland wurde das Ganze nur auf Phoenix übertragen, auch auf den Social Media war nicht viel los. Also war es wohl kein Gamechanger, zumal Merkel weiter laviert… – mehr hier und hier (aktuelle Umfrage)

Auch interessant: