Wie sich die EU-Chefs beschimpfen

Beim EU-Gipfel erhitzen sich die Gemüter. Erst gab es ein Wortgefecht zwischen Gipfelchef Tusk und dem Griechen Tsipras, dann ein Scharmützel Tusk-Cameron – und schließlich platzte Italiens Renzi der Kragen.

“Game over” soll Tusk zu Tsipras gesagt haben, nachdem die Gläubiger Griechenland ein letztes “Angebot” gemacht haben. Hier ein hüscher Tweet:

Hochspannung auch im Streit um den Brexit: Er sei offen für Vorschläge, wie sich die EU verändern müsse, aber “die Grundwerte stehen nicht zum Verkauf und sind daher nicht verhandelbar”, erklärte Tusk.

Schließlich wurde auch noch ein Wutausbruch des Italieners Renzi gegen die Osteuropäer bekannt – wie zu erwarten zum Flüchtlingsthema. Zitat:

“Wenn das eure Idee von Europa ist, dann könnt ihr es für euch behalten. Entweder gibt es Solidarität – oder verschwendet nicht unsere Zeit”

Nun ist es also doch noch der “Gipfel der Wut” geworden, den ich befürchtet hatte… – Mehr hier


Auch interessant: