Update: Gibraltar widersetzt sich den USA

Die EU hat es nicht gewagt, in der Tanker-Krise um Iran klar Stellung zu beziehen. Umso deutlicher positioniert sich nun Gibraltar – gegen die USA.

Die Regierung des britischen Territoriums hat einen Antrag aus Washington abgelehnt, den mit US-Hilfe festgesetzten iranischen Supertanker “Grace 1” weiter festzuhalten.

Gibraltar teilte am Sonntag mit, das Schiff dürfe abfahren, da es in Großbritannien und dem Rest der EU keine Entsprechungen für US-Sanktionen gegen den Iran gebe. 

Zuvor war bekannt geworden, dass auch die EU-Sanktionen gegen Syrien keine ausreichende Grundlage für die Beschlagnahmung des Tankers darstellen.

Mehr hier

Auch interessant (sponsored):