Krieg um Gibraltar?

Die britische Premierministerin May “würde Krieg führen, um Gibraltar zu schützen”. Mit diesen Worten von Ex-Tory-Führer M. Howard macht der “Guardian” heute auf. Wird der Brexit gefährlich?

Diese Frage stellt sich durchaus, wenn man bedenkt, dass UK auch früher schon mal Kriegsschiffe auffahren ließ, um Gibraltar zu “schützen”. Die “Friedensmacht” EU hatte daran nie etwas auszusetzen.

Nun will sie aber dafür sorgen, dass Spanien im Streit um den Affenfelsen das letzte Wort behält. So steht es im Entwurf für die Brexit-Verhandlungen – und das löst nun heftige Spannungen aus.

Während London und Gibraltar den Vorschlag scharf kritisierten, äußerte Madrid sich sehr zufrieden. Aus Brüssel war kein Kommentar zu hören. Dort ist man wohl überrascht von der Schärfe des Streits.

Pro Jahr besuchen etwa zehn Millionen Urlauber Gibraltar. Mit seinen niedrigen Steuersätzen lockt der Landzipfel viele Finanzinstitute, Versicherungen und Betreiber von Online-Spielen an.

Gibraltar ist damit womöglich ein Vorgeschmack auf das, was aus ganz UK nach dem Brexit werden könnte: ein Steuer- und Finanzparadies, das der EU das Leben schwer macht…

Siehe auch “Auf Crashkurs”. Mehr zum Brexit hier

 

 
Auch interessant (sponsored):