Ersatz-Kommissar zeichnet Mrd-Scheck

Blitzlichtgewitter und sogar Beifall in der EU-Kommission: Präsident Barroso und Kiews umstrittener Interim-Premier Jazenjuk haben ein paar Abkommen unterzeichnet.

Darunter auch das “Memorandum of Understanding”, das Kiew EU-Hilfen im Wert von 1 Mrd. Euro zusichert. Abgezeichnet wurde der Scheck von Kommissar Kallas.

Kallas? Na klar, der Este vertritt Währungskommissar Rehn, der auf Wahlkampftour ist. Gewählt sind beide nicht. Und im Interesse der Bürger haben sie auch nicht gehandelt.

Denn das “MoU” enthält die üblichen asozialen “Reformen” wie Entlassungen im öffentlichen Dienst, massive Erhöhungen des Gaspreises etc.  Es erinnert an Griechenland & Co.

Um welche Summen es geht, steht hier. Alternativen zur verfehlten Ukraine-Politik der EU hier