EU st√ľtzt korruptes Moldau

In Moldau grassiert die “systemische Korruption”. So steht es in den Schlussfolgerungen des Au√üenrats, der sich in Br√ľssel getroffen hat. Trotzdem treibt die EU die Assoziierung voran.

Erst im Januar hatte es in Chisinau Massenproteste gegen die “pro-europ√§ische” Regierung gegeben.¬†Moldau wird von einem unglaublichen Korruptionsskandal ersch√ľttert, der im April zu Tage kam:

Aus den Banken des 3,5 Millionen Einwohner z√§hlenden Staats waren umgerechnet 915 Millionen Euro “verschwunden”, was 15 Prozent des Bruttoinlandsproduktes entspricht.

Deswegen gehen die Menschen auf die Stra√üe. Offenbar bekommt man es in Br√ľssel nun mit der Angst zu tun, dass sich der Protest gegen die EU wenden k√∂nnte… – Mehr zu Moldau hier

Auch interessant:

,

4 Responses to EU st√ľtzt korruptes Moldau

  1. Peter Nemschak 15. März 2016 at 12:57 #

    Die Assoziierung erfolgt nicht aus Liebe sondern um den Einfluss der EU im Osten zu sichern. Realpolitik ist nichts Verwerfliches.

    • ebo 15. M√§rz 2016 at 13:18 #

      Realpolitik mit korrupten Politikern, gegen die das Volk Sturm läuft, ist nichts Verwerfliches? Aha. War die EU nicht mal eine Wertegemeinschaft?

      • Peter Nemschak 15. M√§rz 2016 at 17:35 #

        Von Vollmitgliedschaft kann wohl nicht die Rede sein. Es geht um Einflusssphären in der östlichen Nachbarschaft.

  2. Andena 15. März 2016 at 13:56 #

    Am Besten f√ľr die Moldawier w√§re eine Aufl√∂sung dieses k√ľnstlichen Staates.

    Der √ľberwiegend rum√§nisch-sprachige Westteil tritt dann Rum√§nien bei. Transnistrien geht an die Ukraine.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes