Und jetzt Frankreich?

Der Machtkampf um Europa geht weiter. Denn der Grexit ist längst nicht vom Tisch; ein Rauswurf Griechenlands könnte die alte Kerneuropa-Debatte wiederbeleben. Zielt Finanzminister Schäuble nun auf Frankreich?

Schon vor dem Chaos-Gipfel zu Griechenland hat Schäuble erklärt, er wolle die Eurozone gerne enger zusammenschließen, natürlich nach harten deutschen Regeln.

Nun gibt er zu Protokoll, dass er für seinen Kurs kämpfen und zur Not auch mit Rücktritt drohen werde. Der Machtkampf in Berlin geht also weiter; diesmal geht es ums Ganze.

Denn viele vermuten, dass Schäuble seinen alten Traum vom “Kerneuropa” verwirklichen möchte. Als er ihn in den 90er Jahren entwarf, sollte der “Kern” noch von Berlin und Paris gebildet werden.

Vorab weiterlesen auf “Members only” – dieser Beitrag wird am 20.07. um 12h auch für Nicht-Member freigegeben!

 

 
Auch interessant (sponsored):