Protest gegen INDECT

In 26 deutschen Städten wurde am Samstag gegen das EU-Forschungsprojekt “INDECT” protestiert. Es zielt nach Angaben der EU auf eine “automatische Gefahrenerkennung” bei Terrorismus und organisierter Kriminalität, wird von Kritikern aber mit dem gescheiterten ACTA-Abkommen verglichen.

Über die Proteste berichtet die “taz” auf ihrer Homepage, weitere Infos gibt es beim “Indect daily”. Ich bin mal gespannt, ob die EU-Kommission ein Wort zu dem europaweiten Aktionstag verliert, oder ob sie die Proteste einfach übergeht. Mehr zu den erfolgreichen Protesten gegen ACTA hier.

 
Auch interessant (sponsored):