Ireland going mad again

will sich am Sonntag von den -Aufsehern verabschieden. Das ist eine sehr gute Nachricht. Endlich befreit sich ein Land aus den Fängen der unheimlichen Men in Black.

Allerdings scheint die Regierung in Dublin nichts dazugelernt zu haben. “We can’t go mad again”, sagte Finanzminister Noonan zwar noch am Freitag.

Doch am Samstag meldet die “FT”, dass schon wieder Steuern gesenkt werden sollen. Offenbar hält die Regierung am irischen “Geschäftsmodell” fest, das auf Niedrigsteuern und Mindest-Datenschutz beruht.

Beides hätten die “Euroretter” ändern können, ja müssen. Doch das haben sie irgendwie “vergessen” – in Irland gelten offenbar andere Regeln als auf Zypern… – Mehr hier