Will sich VW weiß waschen?

Mitten im Dieselgate wird bekannt, dass Volkswagen die ehemalige EU-Klimakommissarin Hedegaard zur Beraterin für Nachhaltigkeit ernannt hat. Der Konzern wolle sich weiß waschen, sagen Kritiker.

Dazu ein Zitat aus einer Pressemitteilung der europäischen Transparenz-Initiative “Corporate Europe Observatory” (CEO):

“Volkswagen has confirmed to us that Hedegaard’s position on its new ‘Sustainability Council’ is unpaid. But it remains to be seen if Hedegaard will give Volkswagen some tough advice on cleaning up its act following the ‘Dieselgate’ scandal, and how she, as well as the other council members, will avoid being used for VW greenwashing.”

Auch die EU-Kommission bekommt ihr Fett weg. Britische Journalisten stellen bereits hämische Fragen nach Hedegaard und dem “Drehtür”-Effekt, der immer mehr ehemalige Kommissare in die Wirtschaft spült.

Doch die EU-Behörde verweigert jede Antwort. Sie ist wohl noch mit den Fällen Kroes und Barroso beschäftigt…

 

 

 
Auch interessant (sponsored):