Warum schont ihr Merkel? (Maaßen edition)

Auf den Tag genau vor einem Jahr wurde der neue Bundestag gewählt. Danach begann eine bleierne Zeit, in der FFrankreichund die halbe EU auf Deutschland warteten. Doch Kanzlerin Merkel wurde geschont – warum nur?

Diese Frage stellt sich heute neu – Maaßen& Co. lassen grüßen. Denn in der Maaßen-Affäre hat sich die Kanzlerin so viele Blößen gegeben, dass sie nun sogar Besserung geloben mußte – ein ungewöhnlicher Offenbarungseid.

Sie bedauere die Entscheidung, Maaßen zu befördern, sagte Merkel. Die nun vereinbarte Korrektur sei richtig und den Menschen vermittelbar. Ein Jahr nach der Bundestagswahl sei es wichtig, “die Probleme der Menschen” zu lösen.

Ein geschlagenes Jahr hat sie zu dieser Einsicht gebraucht – in jedem anderen Land würde es nun massive Kritik an der Kanzlerin hageln. Führungsschwäche wäre noch das Mindeste, was man ihr vorwerfen kann.

Auch, dass sie die Maaßens Beförderung mit ihrem Innenminister Seehofer ausgekungelt hat, wäre ein Kritikpunkt. Die erste Entscheidung fiel ja zwischen CDU und CSU, die SPD wurde erst später hinzu gebeten.

Dass sie Seehofer überhaupt zum Minister gemacht hat und nun offenbar zu schwach ist, ihn zu entlassen oder gegen ihn zu entscheiden, gehört auch hierher. Wo bleibt die Richtlinienkompetenz der Kanzlerin?

All das könnte man kritisieren – und noch viel mehr. Zum Beispiel, dass Merkel die mit Frankreichs Macron vereinbarte EU-Reform verschleppt und den mit der SPD verabredeten “Aufbruch für Europa” in den Sand gesetzt hat.

Doch die deutschen Medien schonen die Kanzlerin, schon wieder. Hohn und Spott ergießen sich vor allem auf die SPD und Seehofer. Nur das ZDF macht eine Ausnahme – es beschreibt Merkel als “Getriebene”.

Bleibt die Frage, wie lange wir diesem Treiben noch zusehen sollen. Bis zur Bayern-Wahl? Oder muss noch ein weiteres Jahr vergehen, bis Merkels Schonfrist abläuft – und die EU nicht länger auf Berlin warten muss?

Siehe auch “Warum schont ihr Merkel” (erster Beitrag zum Thema – vom 26.09.2017)

 

 

Auch interessant (sponsored):