Türkei bricht Kontakt zu Griechenland ab

Ist die Nato schon wieder hirntot? Wenn nein, dann sollte sie schleunigst reagieren. Denn die Türkei bricht den diplomatischen Kontakt mit Nato-Partner Griechenland ab – und droht.

Der türkische Sultan Erdogan hat ein Abkommen mit Athen aufgekündigt. Es werde “keine bilateralen Treffen mehr” mit führenden griechischen Politikern geben, da diese “nicht ehrlich” seien, sagte Erdogan in einer Rede vor der Fraktion seiner Partei AKP im türkischen Parlament. 

Er habe habe ein seit 2010 bestehendes Abkommen mit Griechenland über gemeinsame strategische Beratungen “aufgekündigt”, sagte der türkische Staatschef. Das Abkommen sah regelmäßige Treffen zwischen hochrangigen Vertretern beider Staaten vor, um die Zusammenarbeit weiterzuentwickeln.

Die Kontaktsperre ist nur die jüngste Provokation aus Istanbul. Erdogan blockiert auch den Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens, und er droht mit einem Einmarsch in Nordsyrien. Außerdem fordert er moderne Waffen aus den USA. Die Nato schweigt zu alldem…

Siehe auch “Die Türkei wird zum Sicherheitsrisiko – schon wieder”