Update: Proteste in Frankreich gegen Impfpass

In Frankreich sind mehr als 100.000 Menschen gegen den EU-Impfpass und dessen Gebrauch durch Präsident Macron auf die Straße gegangen.

Nach Angaben des Innenministeriums in Paris fanden landesweit 136 Proteste statt, an denen insgesamt rund 114.000 Menschen teilnahmen. In Paris gab es gleich mehrere Protestmärsche gegen die Corona-Auflagen. 

Dabei wurden prominente Vertreter der “Gelbwesten” und des rechtsextremen “Rassemblement National” gesichtet. Auch Judensterne waren zu sehen. Die Demonstranten riefen “Liberté” und “Nein zur Gesundheits-Diktatur”.

Macron hatte angeordnet, dass Restaurants, Cafés und Theater nur noch von jenen genutzt werden dürfen, die geimpft, getestet oder genesen sind und dies mit dem EU-Impfpass nachweisen.

Damit will er die Impfquote in die Höhe treiben, schafft jedoch einen Impf- und Testzwang durch die Hintertür…

Siehe auch “Frankreich zweckentfremdet den Impfpass”

P. S. In Deutschland will manch einer Macron nacheifern. Offenbar keine gute Idee!?