Schulz sperrt Putins Diplomaten aus

Das gab es noch nie: Mit einem selbstherrlich verhängten Ukas hat EU-Parlamentspräsident Schulz (SPD) dem russischen EU-Botschafter Hausverbot erteilt.

Außerdem wurde die Zusammenarbeit mit der russischen Duma eingeschränkt. Die betroffenen EU-Parlamentarier wurden offenbar nicht einmal vorher informiert.

Schulz reagiert damit auf die schwarze Liste Russlands, auf der auch Europaabgeordnete stehen. Sein Alleingang hat allerdings sogar die eigenen Genossen und die Grünen überrascht.

Aus Moskau kam scharfe Kritik. Dies sei eine “Rückkehr zur Inquisition”, kommentierte M. Sacharowa vom Außenministerium. “Die Jagd auf russische Hexen ist eröffnet”, schrieb sie bei Facebook.

Mehr zum Reiseverbots-Streit mit Russland hier

P.S.: Nun heißt es, nicht der Botschafter, sondern seine Mitarbeiter hätten Hausverbot. Vielleicht können wir von Herrn Schulz mal eine Presseerklärung haben, mit den Namen und vor allem: der Begründung!?

Auch interessant: