Nach Anti-Putin-Treffen Putin treffen

Beim G-7-Treffen in Brüssel musste Putin leider noch draussen bleiben. Beim D-Day am Freitag in der Normandie wird er aber wohl im Mittelpunkt stehen.

Gastgeber Hollande, aber auch Kanzlerin Merkel wollen unbedingt mit dem russischen Autokraten sprechen. Das hätten sie einfacher haben können – in Brüssel.

Es ist nicht das einzige Paradox der Politik des Westens gegenüber Russland. Paradox ist auch die Wende, die USA und EU bei den Sanktionen hinlegen.

Bisher wurde Putin für Völkerrechtsverstöße und andere angebliche Missetaten bestraft. Doch nun soll er bluten, wenn er etwas NICHT tut. Zum Beispiel den Ukraine-Oberboss Poroschenko umarmen… – Mehr hier

 
Auch interessant (sponsored):