Liest Söder diesen Blog?

Images-7

Er provoziert, sie schweigt, Europa zittert

Der CSU-Politiker Söder will an Griechenland “ein Exempel statuieren”. Da Athen die Sparvorgaben nicht einhalte, müsse man das Land aus dem Euro werfen, sagte der bayerische Finanzminister laut SPON. Und das ausgerechnet an dem Tag, da die Troika ihre zweiwöchige Inspektion in Athen abgeschlossen hat und “gute Fortschritte” erkennt, wie die “Zeit” meldet. Aber wen interessiert schon die Troika?

Normalerweise wären mir die Pöbeleien des Herrn Söder keine Zeile wert. Ich hätte sie vermutlich nicht einmal bemerkt, hätte mich nicht dieser Tweet erreicht: 

Erst musste ich laut lachen. Hat er doch tatsächlich “ein Exempel statuieren gesagt” – genau so, wie ich letzte Woche gebloggt hatte. Doch dann musste ich schlucken. Offenbar hatte ich ins Schwarze getroffen mit meiner Analyse, dass es vielen deutschen Politikern gar nicht mehr um eine Stabilisierung Griechenlands oder um eine Einhaltung der Spar- und Reformvorgaben geht, sondern um eine Machtdemonstration…

Nun ist Söder natürlich nur ein Provinzpolitiker. Doch sein Wort bekommt Gewicht, weil ihm niemand in der Regierung widerspricht. Wo sind denn die Merkels und Schäubles und Kauders, die Griechenland mit ihren Spardiktaten in die Sch… geritten haben und nun achselzuckend mitansehen, wie Maulhelden aus München den “Vollstrecker” spielen? Und Söder bekommt Bedeutung, weil ihn die Medien unkommentiert wiedergeben.

Liest Söder diesen Blog? Sicher nicht. Den wenn er hier mal vorbeigeschaut hätte, würde er wissen, wie der Rest Europas seine Sprüche wertet: Als Ausdruck eines deutschen Dominanzstrebens, das erst Griechenland, und dann womöglich die ganze Eurozone in den Abgrund reißen kann…


 

kostenloser Counter

Twittern

Auch interessant (sponsored):
Ohne Schlagwörter.