“Juncker ist Herz-Jesu-Sozialist”

Eigentlich wollte er selbst EU-Kommissionschef werden. Nun reicht SPD-Spitzenkandidat dem Wahlsieger die Hand – wenn auch ziemlich spöttisch.

Der Christdemokrat aus Luxemburg sei “ein Herz-Jesu-Sozialist”, sagte Schulz bei einer Tagung der , die in Brüssel ein eigenes Büro eröffnet hat.

Juncker habe Gespür für soziale Themen, weiche aber der aus Gewerkschaftssicht nötigen Regulierung aus. “Mal sehen, ob wir ihn dahin bringen”, sagte Schulz.

Allerdings hat das Europaparlament, das Schulz nun weiter leitet, kein Initiativrecht. Das liegt bei der Kommission – also bei Juncker.

Immerhin sagte der heute zu, einen Sozialdemokraten zum nächsten Währungskommissar zu machen. Der Stabilitätspakt wird künftig also wohl flexibler ausgelegt, sozial wird er damit nicht. – Mehr hier