Erdrutsch bei deutschen EU-Abgeordneten?

Bisher führte an CDU/CSU und SPD im Europaparlament kein Weg vorbei. Die deutschen Gruppen waren groß genug, um den Ton anzugeben. Nach der Wahl dürfte sich das ändern, und zwar gründlich.

Nach einer Berechnung von “Europe Elects” würden die beiden etablierten Parteien insgesamt 17 Sitze verlieren. Demgegenüber könnten die AfD, die Grünen und die FPD die meisten Sitze hinzugewinnen. Auch die Linke kann auf einen zusätzlichen Sitz hoffen.

Witzig ist auch, dass die Satire-Partei von Martin Sonneborn auf zwei Sitze im neuen Europaparlament hoffen kann. Das wären 100 % mehr als bisher, ein Rekord. Sonneborns Mitbewerber Nico Semsrott motiviert seine Fans mit einem eigenwilligen Argument…

Siehe auch “Sonneborn setzt auf Krieg”

Auch interessant (sponsored):