Giscard warnt vor “neokolonialem Abenteuer”

Nun stimmt auch Frankreichs Ex-Präsident Giscard d’Estaing in den Chor der Kritiker ein. Die Regierung in Paris müsse aufpassen, dass ihre Interventon in Mali nicht zu einem “neokolonialen Abenteuer” wird, warnt Giscard laut “Le Monde”.

Ausdrücklich warnte der Ex vor einer Ausweitung des Kriegs auf den Norden Malis, wie sie sich derzeit abzeichnet. Luftschläge würden dort unweigerlich die Zivilbevölkerung treffen und ähnliche Folgen wie in Afghanistan haben. Mehr zum Thema hier.

 
Auch interessant (sponsored):