Ein Hedgefonds kapituliert

Die Kapitulation der Schweizer Nationalbank hat weit reichende Folgen. Nach deutschen Kommunen und Deutscher Bank spürten nun auch US-Hedgefonds den Schock.

Besonders schlimm hat es offenbar “Everest Capital Global” erwischt. Wie die “Tagesschau” meldet, macht der 830 Mill. Dollar schwere Fonds dicht.

Das wäre das bisher größte Opfer des “Franken-Schocks”, der in Wahrheit ein kombinierter Russland- und Eurokrisen-Schock ist.  Es könnte weitere Institute in den Abgrund ziehen.

Denn viele – auch Privatanleger – haben in SFR spekuliert. Dabei haben sie offenbar nicht damit gerechnet, dass die Schweiz vor den Märkten und der EZB kapitulieren würde…

Mehr hier