Amerikaner müssen draußen bleiben – Chinesen nicht

Das wird US-Präsident gar nicht gefallen: Der EU-Reisebann für Amerikaner soll auch nach dem 1. Juli bestehen bleiben – doch Chinesen könnten bald wieder einreisen.

Auf der neuen Liste “sicherer” Staaten stehen nach Angaben von Diplomaten nun Algerien, Australien, Kanada, Georgien, Japan, Montenegro, Marokko, Neuseeland, Ruanda, Serbien, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay. 

steht zwar nicht auf der Liste. Das Reich der Mitte bekommt trotzdem seine Chance: Chinesen dürfen kommen, wenn Peking im Gegenzug seine Einreisebeschränkungen für Europäer aufhebt.

Die 27 EU-Staaten hatten bis Montag um die Liste gerungen, am Dienstag wurde sie dann per schriftlichem Umlaufverfahren abgesegnet. Die letzte Einigung steht aber noch aus.

Sollte es bei den genannten Ländern bleiben, so muß sich die EU auf scharfe Proteste aus Washington und Ankara einstellen. US-Präsident Trump könnte nach Vergeltung rufen.

Und Sultan Erdogan schickt gleich zwei seiner Minister nach Berlin, damit wenigstens wieder deutsche Touristen in die reisen können. Auf das Ergebnis darf man gespannt sein…

Siehe auch “Reisefreiheit – welche Reisefreiheit?”