Weihnachtsgruß auf griechisch

Kann man sich nach diesem Jahr noch so einfach “Frohe Weihnachten” wünschen? Nun ja – wenn man alle schlimmen Ereignisse verdrängt, oder es mit ein wenig Ironie versucht.

Wie das geht, zeigt das griechische Finanzministerium. Es hat Weihnachtsgrüße verschickt, in dem es sich über die grantigen Geizhälse in der Eurogruppe lustig macht.

“Our wishes will prevail over all the Ebenezers of this world”, heißt es auf der Grußkarte. Gemeint ist damit Ebenezer Scrooge, der Geizhals aus Charles Dickens ‘ A Christmas Carol.

Das ist natürlich ein Seitenhieb auf unseren geliebten Dr. Schäuble, der es nicht hinnehmen wollte, dass die griechische Regierung ein Weihnachtsgeld an bedürftige Rentner zahlte.

Nun warte ich noch auf die Grüße aus dem BMF. In der Zwischenzeit wünsche ich allen Lesern bzw. Leserinnen dieses Blogs ein friedliches Fest und ein besseres 2017…

 

,

7 Responses to Weihnachtsgruß auf griechisch

  1. S.B. 24. Dezember 2016 at 15:37 #

    @ebo: Auch Ihnen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund!

    Ich habe sogar heute Zeit hier im Blog vorbeizuschauen, da der Rest der Familie gesundheitlich erheblich schwächelt und ich selbst nicht (mehr) auf den Weihnachtsmann warte. 😉

  2. bluecrystal7 24. Dezember 2016 at 16:00 #

    Auch von mir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein hoffentlich für Europa besseres und erfolgreiches, neues Jahr!

  3. Ein Europäer 24. Dezember 2016 at 23:34 #

    Hallo zusammen, ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten!!

  4. Claus 25. Dezember 2016 at 10:08 #

    Schöne Geschichte von “Scrooge”, besonders das Happy-End:
    “Und Scrooge wird seinem Schwur vor den Geistern mehr als gerecht. Zunächst schickt er Bob Cratchit als anonymer Gönner einen riesigen Truthahn als Festtagsbraten und verdoppelt außerdem sein Gehalt und zwei Gentlemen, die Geld für wohltätige Zwecke sammeln und denen er am Tag zuvor noch eine rüde Abfuhr erteilt hat, gibt er nun eine mehr als großzügige Spende.”
    Hat das griechische Finanzministerium vielleicht daran gedacht?
    @ebo: Dem unabhängigen Journalismus einen schönen großen Truthahn auf den Weihnachtstisch und allen zusammen die besten Wünsche!

    • ebo 25. Dezember 2016 at 11:04 #

      Danke, beste Wünsche zurück!

  5. GS 25. Dezember 2016 at 15:02 #

    Beste Weihnachtswünsche auch von mir an ebo und alle Mitkommentatoren!

  6. markus 25. Dezember 2016 at 20:18 #

    Eine Grußkarte als herausgestreckte Zunge hat doch was. Wer solche Schuldner als Gläubiger hat, braucht keine Feinde mehr.
    Markus ( https://der-5-minuten-blog.de )

Powered by WordPress. Designed by WooThemes