Spreads in Portugal steigen

Portugal ist der Lieblingsschüler von Oberlehrer Schäuble. Das ärmste Land Westeuropas hat alle Sparauflagen aus Berlin und Brüssel erfüllt – selbst wenn sie verfassungswidrig waren.

Doch nun kommen schlechte Nachrichten: die Spreads steigen wieder. Denn die Anleger haben erkannt, dass Portugal auf dem aktuellen Kurs nicht voran kommt, wie der Blog “Sober Look” meldet.

Durch die Angstreaktion der Märkte wird aber wohl auch das zweite Hilfspaket unvermeidlich, das die Regierung in Lissabon schon mal ins Gespräch gebracht hat.

Aber darüber möchten Schäuble & co. natürlich nicht so gerne sprechen. Umso öfter bekräftigen sie ihr Vertrauen in das arme Land… – Mehr zum Thema hier

Auch interessant (sponsored):