Schäuble forever?

Nach einem Bericht von “Le Monde” soll “Schäubovici” – also das Tandem Schäuble-Moscovici an der Spitze der Eurogruppe – nun doch kommen. Demnach ist geplant, dass Noch-Eurogruppenchef Juncker zunächst noch weiter macht, um dann im nächsten Jahr – vermutlich rechtzeitig zu Bundestagswahl – Platz für Schäuble zu machen. Zweieinhalb Jahre später soll dann Mosco folgen. Das hätte den besonderen “Charme”, dass Schäuble sogar bei einem Regierungswechsel in Berlin weitermachen könnte – wozu also 2013 noch wählen?

Wie “Le Monde” weiter berichtet, soll Juncker “freiwillig” und vorzeitig abtreten- und im Gegenzug die Zusage erhalten, dass sein Finanzminister Y. Mersch in die EZB aufrücken kann. Darauf hätten sich Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Hollande am Sonntag in Reims geeinigt. Allerdings könnte Spanien den Deal noch verhindern. Die Spanier fordern, die Führung des ESM zu übernehmen, doch für diesen Job ist bisher der Deutsche K. Regling vorgesehen… 

Siehe dazu auch meinen Eintrag: “Bloß kein Schäubovici”

 

kostenloser Counter

Twittern

Auch interessant (sponsored):