“May erklärt Brüssel den Krieg”

Der Wahlkampf in Großbritannien ist eröffnet – mit einer Breitseite gegen die EU-Kommission. “May erklärt Brüssel den Krieg”, titelt der europafreundliche “Guardian”. Andere Blätter schießen noch schärfer.

“Nuclear Juncker”, schreibt das Boulevardblatt “The Sun”, wie “SPON” genüsslich meldet. Das soll wohl heißen: Der Kommissionschef ist außer Kontrolle. Seine Bemerkungen sind wie eine Bombe eingeschlagen.

Juncker hatte gesagt, dass May “in einer anderen Galaxis” lebe und sich Illusionen beim Brexit mache. Nun fordert die britische Journaille Satisfaktion – auch im Pressesaal der EU-Kommission.

“We will not brexitise our work”, konterte Juncker-Sprecher Schinas die zahlreichen Fragen. Die 30 Minuten, die sein Chef jede Woche für den Brexit aufwenden will, seien bereits abgelaufen.

30 Minuten? Wer hat das denn gesagt? Dreimal dürfen Sie raten: Es war M. Selmayr, die rechte Hand Junckers. Der deutsche EU-Berater war auch der Urheber des neuen Brexit-Theaters...

Auch interessant: