Genosse Trend wendet sich ab

Wir werden verhandeln, “bis es quietscht”, sagte Genossin Nahles. Doch im Ringen mit CDU/CSU um den Familiennachzug von Flüchtlingen ist die SPD geräuschlos eingeknickt. Auch sonst sieht es nicht gut aus.

Zwar treten derzeit viele junge Leute der SPD bei. Doch den meisten dürfte es darum gehen, die nächste GroKo zu verhindern. Sie möchten die Nach-Merkel-Ära einleiten – und könnten SPD-Chef Schulz stürzen.

Doch selbst wenn es nicht so weit kommen sollte: Den Sozialdemokraten droht der Abstieg von der Volks- zur Mehrheitsbeschaffer-Partei – auch und gerade mit der neuen GroKo.

Anderswo ist es noch schlimmer. In Griechenland und Frankreich sind die Genossen schon von der Bildfläche verschwunden. In den Niederlanden sind sie nicht mehr an der Regierung beteiligt.

Was steckt dahinter? Gibt es so etwas wie einen europäischen Trend, der sich gegen die Genossen wendet? Wenn man sich die Zahlen und Grafiken in diesem Beitrag anschaut, kann man eigentlich zu keinem anderen Schluss kommen.

Nur in Bulgarien geht es mit den Sozis noch kräftig aufwärts. Ansonsten geht es fast nur noch nach unten – so sehr, dass ein Aussterben der Sozialdemokratie nicht mehr völlig ausgeschlossen werden kann.

Der entscheidende Test dürfte bei der Wahl in Italien Anfang März kommen. Wenn Matteo Renzis “Partito Democratico” dort auch noch verliert, wird es ernst.

Dann könnte “Genosse Trend” tatsächlich aussterben…

 
Auch interessant (sponsored):