Angst vor dem nächsten Schock

Die EU-Kommission hat ihre Konjunkturprognose nach unten korrigiert. Die Eurozone soll nun nur noch um 1,6 % wachsen, Deutschland rutscht ins Mittelmaß ab (auf 1,6 %). Bedenklich wird’s bei der Inflation.

Denn der Preisauftrieb soll Ende des Jahres bei nur noch 0,2 % liegen – bei aktuell sogar fallenden Preisen! Damit rückt eine generalisierte näher.

In einigen Ländern Südeuropas ist sie schon Realität geworden – und das trotz der massiven Geldspritzen der . Das zeigt, dass die Euro-Chefs die Lage kaum noch unter Kontrolle haben.

Nicht auszudenken, wenn nun auch noch ein “” käme, etwa der oder schlechte Nachrichten aus China oder den USA. Dann wären wir wieder da, wo wir vor acht Jahren waren…

Mehr hier