Kapitale Fehler

Die Kritik an der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) reißt nicht ab. Nun hat sich auch noch die taumelnde Deutsche Bank in den Chor der Kritiker eingereiht. Das passt ja – wie die Faust aufs Auge.


Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen. Für den DB-Chefvolkswirt ist das wohl ein Fremdwort. Er kritisiert die “aggressive, unkonventionelle und völlig unerprobte Geldpolitik der EZB”.

Angeblich soll sie an den Problemen der Bankenbranche im Allgemeinen und der Deutschen Bank im Besonderen Schuld sein. Wegen der Niedrigzinsen hätten die EU-Staaten Reformen verschleppt.

Ganz ähnlich klingt es auch bei M. Weik und M. Friedrich. In ihrem neuen Bestseller “Kapitalfehler” rechnen sie mit EZB-Chef Draghi ab. Das “irrsinnige Aufkaufprogramm der EZB” müsse sofort gestoppt werden.

Dabei hat nur dieses Programm die europäische Wirtschaft vor Deflation und Depression gerettet. Die Staaten hingegen haben die Krise mit ihrer “irrsinnigen” Austeritätspolitik verlängert und verschärft.

Weiterlesen
IMG_1862Berlaymont

Wo bleibt die Kontrolle?

Die Skandalserie in der EU-Kommission reißt nicht ab. Nach den LuxLeaks kamen die Panama-Paper, dann die Bahama-Enthüllungen und nun auch noch der Barroso-Skandal. Zufall? Wohl kaum.

Weiterlesen
Frauke-Petry_afd_g_3201384b-large_trans++5yQLQqeH37t50SCyM4-zeNPuOBTJu9VYeP323tFf6l0

Deutschland führt nicht mehr

Wohin treibt EUropa? Beim Brexit tut sich nichts, die Euro-Reform wurde vertagt, der Gipfel von Bratislava war ein Flop. Klar ist nur eins: Deutschland führt nicht mehr. Es bremst nur noch.

Weiterlesen
The_City_London

Die nächste Extrawurst

Was ist eigentlich aus dem Brexit geworden? Beim EU-Krisengipfel in Bratislava spielte der geplante EU-Austritt so gut wie keine Rolle. Dabei gibt es schon eine Blaupause für die Briten – es wäre die nächste Extrawurst.

Weiterlesen
e5528f30-5f8f-4c2e-80ba-c360557db0ef_cx6_cy3_cw95_mw1024_s_n_r1

Sicherheit ist nicht alles

Was bleibt vom EU-Gipfel in Bratislava? Offiziell war er der Startschuss in eine neue, bürgernahe EU. Kanzlerin Merkel sprach sogar vom “Geist von Bratislava”. Doch dem Europaparlament reicht das nicht – ein Gastbeitrag.

Weiterlesen

Powered by WordPress. Designed by WooThemes