Außenminister machen sich Angst

Normalerweise sollen Außenminister Ruhe und Gelassenheit verströmen, gerade in Krisenzeiten. Doch bei ihrem Treffen heute in Brüssel machten sie sich gegenseitig Angst – und noch dazu zu einem innenpolitischen Thema: Die Rückkehr Berlusconis könne Italien und ganz Europa zurück in die Krise stürzen, so der Tenor. “Westerwelle warnt Italien”, machte ein großes Onlineportal daraus.

Eine Rückkehr Berlusconis an die Macht wäre in der Tat ein Fiasko. Aber noch ist es längst nicht so weit; der amtierende Technokrat Monti hat noch nicht alle Trümpfe ausgespielt. Außerdem muss Italien wie jedes Land eine Wahl haben; sogar eine Abkehr vom Sparkurs ist erlaubt. Das sehen offenbar auch die Märkte so: der Dax drehte wieder ins Plus, auch der Euro notierte nach anfänglicher Schwäche stärker.

Die Angstmacherei der Außenminister war also verfehlt. Westerwelle lag übrigens schon mit seinen düsteren Prophezeiungen für Frankreich daneben. Mehr zum Thema hier.