4 Comments

  1. Armin Christ
    7. November 2021 @ 09:17

    “von der Leyen verliert an Glaubwürdigkeit”
    Frage: hatte diese Frau denn sowas wie Glaubwürdigkeit einmal ?

  2. bruno neurath-wilson
    7. November 2021 @ 10:13

    “Coronakrise immer noch nicht im Griff” … bei aller berechtigen und notwendigen Kritik an der Amtsführung von Frau v.d.L., sollte man ihr nicht “vorwerfen” dass sie die Coronakrise nicht “im Griff” hat. Kann man das überhaupt von einem einzelnen “Amt”, einer Behörde, einer Institution bzw. den dort agierenden Personen verlangen – europaweit diese Pandemie “im Griff” zu haben? Bedeutet eine Pandemie “im Griff zu haben” nicht auch, die Menschen im Griff zu haben? Ich glaube, das ist ein falscher Griff in’s Vokabular-Reservoir

    • ebo
      7. November 2021 @ 10:39

      Da haben Sie recht. Die Formulierung ist unglücklich.
      Allerdings hat von der Leyen immer wieder versucht, den Eindruck zu erwecken, als ob sie alles “im Griff” habe, zuletzt hier

  3. Ute Plass
    7. November 2021 @ 13:54

    @bruno neurath-wilson:Kann man das überhaupt von einem einzelnen “Amt”, einer Behörde, einer Institution bzw. den dort agierenden Personen verlangen – europaweit diese Pandemie “im Griff” zu haben?

    Nein, kann nicht erwartet werden, Vor allem nicht, wenn entsprechende Behörden
    zur Förderung der „Corona-Krise“ beitragen.