Sechs Monate Krieg in der Ukraine: EUropa gehört zu den Verlierern

Der Krieg in der Ukraine tobt nun schon seit einem halben Jahr. Ein Ende ist nicht absehbar. Wer sind (bisher) die größten Gewinner und Verlierer?

Die Verlierer sind schnell benannt: Es sind die Ukraine, die überfallen wurde und täglich mehr Land (und Menschen) verliert; Russland, das durch den Militäreinsatz und den Wirtschaftskrieg geschwächt wird – und Deutschland und die EU, die unter den Folgen des Krieges und den kontraproduktiven westlichen Sanktionen leiden.

Deutschland hat sein “Geschäftsmodell” verloren, das auf offenen Märkten, billigen Arbeitskräften und günstigen Energielieferungen beruhte. Deshalb rutscht es nun in eine schwere Wirtschaftskrise. Das größte EU-Land hat aber auch strategisch und politisch verloren – statt die EU zu “führen”, ist Kanzler Scholz in der Dauer-Defensive.

Die EU gehört ebenfalls zu den Verlierern. Sie hat den Frieden verloren, muss ihre neoliberale Politik der globalen Marktöffnung aufgeben und beginnt nun, sich von Russland und China abzuschotten. Damit wird auch das europäische Modell hinfällig. Es beruhte auf dem Glauben, der Handel werde den Frieden sichern und alle reich und glücklich machen…

Die größten Gewinner sind …