“Nur Deutschland profitiert”

Die Mehrheit der Europäer hält den Sparkurs der “Euroretter” für gescheitert. Dies geht aus einer neuen Gallup-Umfrage hervor. Die Austeritätspolitik schade dem Süden und nütze vor allem Deutschland, glauben viele EU-Bürger. Doch Besserung ist nicht in Sicht.

Dass die Sparpolitik, die sich Kanzlerin Merkel und ihr Noch-Finanzminister Schäuble ausgedacht haben, unpopulär ist, wußten wir schon. Doch dass sie derart unbeliebt ist, ist schon eine Überraschung. Zitat aus EurActiv:

In crisis-hit countries of Southern Europe, support for austerity measures is very low: as many as 94% of Greeks, 81% of Portuguese and 80% of Spaniards believe there are better alternatives.

More than half of the respondents (51%) argued austerity policies have failed to fight the crisis. Just 5% said the policies were in fact delivering results. Europeans with the most trust in austerity policies were Bulgarians (67%) and Hungarians (62%).

Nur fünf Prozent der Befragten stehen also wirklich hinter den Sparmaßnahmen, in den am stärksten betroffenen Euro-Krisenländern hingegen haben sie praktisch keinen Rückhalt.

Fast noch interessanter ist, was die Frage nach den Nutznießern des Sparkurses ergeben hat:

When asked who benefits from austerity policies, 67% of respondents said “only certain countries,” with 77% of this group pointing the finger at Germany.

Wie kommt es wohl zu diesem Ergebnis? In Wahrheit schadet der Sparkurs natürlich auch der deutschen Exportwirtschaft. sie hat gerade erst wieder ihre Prognosen für 2013 heruntergeschraubt.

Und bei der Bundestagswahl hat die Mehrheit der Bürger gegen Merkels Kurs gestimmt. Die härtesten Verfechter des Sparkurses – die FDP – sind sogar aus dem Bundestag geflogen.

Doch Besserung ist nicht in Sicht. Zum einen ist die Austeritätspolitik längst in EU-Recht und Neben-EU-Recht gegossen – im Stabilitätspakt und im Fiskalpakt.

Zum anderen lehnt Merkel selbst kleine Änderungen – etwa an der Berechnung des Defizits –  ab. Wenn überhaupt, dann könnte eine Koalition mit SPD oder Grünen Linderung bringen.

Doch kurz vor Beginn der Sondierungen sind die Merkel-Kritiker auffällig still geworden…

Siehe zu diesem Thema auch “Die Kosten des Sparwahns”

Auch interessant: