Nicht nur Trump will eine Mauer bauen

Alle Welt regt sich über Trumps geplante Mauer zu Mexiko auf – zu Recht. Doch Trump steht nicht allein – leider. Auch die EU-Staaten im Baltikum errichten Zäune und Barrieren.

Vor allem Litauen plant neue Grenzbefestigungen. Wegen der Spannungen mit Russland will das Land die russische Exklave Kaliningrad mit einem zwei Meter hohen Zaun umgeben.

Die Arbeiten sollten im Frühjahr beginnen und vor Jahresende abgeschlossen sein, sagte Innenminister Misiunas. Die EU werde mit rund 25 Mill. Euro den Großteil der Kosten übernehmen, der litauische Anteil liege bei 3,6 Mill. Euro, hieß es.

Der Zaun werde “Panzer nicht aufhalten”, sagte Misiunas. “Aber er wird so konstruiert sein, dass es schwierig wird, darüber zu klettern.” Anders gesagt: Er soll mögliche Migranten aus Kaliningrad aufhalten.

Passend dazu verabschiedete Litauen eine neue Sicherheitsstrategie. An erster Stelle aufgelistet wird dabei eine “konventionelle militärische Bedrohung” – offenbar rechnet man dann doch mit Panzern aus Russland.

Aber keine Sorge: Hilfe naht. Die Nato verlegt ja schon Panzer ins Baltikum. Und bald kommt ja auch noch die Bundeswehr. Die kann dann den neuen Zaun “absichern” – und gleichzeitig auf Trump schimpfen?

Auch interessant: