Neue Kommentar-Regeln

Bisher war das Kommentieren in diesem Blog völlig frei. Und es lief auch gut – keine Bots, keine Trolle, kaum persönliche Attacken. Hoffentlich bleibt es so!

Aber es gibt zwei Probleme, die der Intention dieses – auf Europathemen spezialisierten – Blogs widersprechen. Deshalb führen wir ab sofort neue Kommentar-Regeln ein.

Zum einen schweifen die Kommentare zu oft ab; statt um die EU und ihre Krise(n) geht es plötzlich um die ganze Welt oder sogar um eine imaginäre Weltverschwörung.

Zum anderen schreiben manche Leser schlicht zu viele Kommentare; wir kommen nicht mehr hinterher, andere Leser fühlen sich benachteiligt oder genervt.

Daher führen wir ab heute zwei simple Regeln ein: Kommentare, die nichts mehr mit dem Blogpost und der darauf folgenden Debatte zu tun haben, werden gelöscht.

Und Leser, die zu viele Kommentare schreiben, müssen damit rechnen, dass diese erst später oder gar nicht freigegeben werden. Mehr als fünf an einem Tag sollten es nicht sein.

Wir hoffen, mit diesen neuen “Leitplanken” eine sachliche und lebendige Debatte zu ermöglichen, die nicht von Einzelnen dominiert wird oder das Thema verfehlt. 

Zwei Anmerkungen noch: Links und Videos werden nur nach vorheriger Prüfung freigegeben; wir behalten uns die Löschung vor. In jedem Fall sollten sie mit dem Thema zu tun haben!

Und noch eins: Inhalte, die den Pressegesetzen widersprechen und/oder zu Gewalt, Rassenhass, Antisemitismus  oder Ähnlichem aufrufen, haben auf diesem Blog keine Chance.

Auch interessant (sponsored):