Merkel und Orban – Ein kritisches Dossier

Im Streit um den Rechtsstaat und das neue EU-Budget ist Ungarns Regierungschef auf Konfrontationskurs mit dem deutschen EU-Vorsitz gegangen. Doch Kanzlerin weicht dem Streit aus – und das schon seit Jahren. Ein kritisches Dossier.

Warum schont Merkel den ungarischen Regierungschef und seine “illiberale Demokratie”? Warum hat sie den Rauswurf von Orbans Fidesz-Partei aus der konservativen Europäischen Volkspartei verhindert? Und welche Rolle spielen dabei deutsche Wirtschaftsinteressen?

Die folgenden Artikel geben Antworten. Möge sich ein/e jede/r einen eigenen Reim darauf machen 🙂

Merkel: „Die wirtschaftliche Entwicklung in Ungarn hat sich sehr positiv gestaltet“ – “ heute” nach einem Orban-Besuch in Berlin

Merkels überraschend neuer Ton bei ihrem Orbán-Besuch – “Die Welt” nach einem Merkel-Besuch in Budapest

Deutsche Unternehmen in Ungarn: Geschäft oder Pressefreiheit? – “Deutsche Welle”

Ungarn setzt auf deutsche Militärtechnik – “n-tv”, Merkels Verteidigungsministerin AKK auf Shopping-Tour

Wie Viktor Orbán Deutschland manipuliert – Teil 1 einer dreiteiligen Serie beim “Krautreporter”. Sie geht auf eine investigative Recherche von “Direkt36” aus Ungarn zurück.

Wie Helmut Kohl und Co. Viktor Orbàns Aufstieg zu Europas Bösewicht unterstützten – Teil 2 der o.g. Serie

Wie deutsche Autohersteller von ungarischen Millionen-Subventionen profitieren – Teil 3 und Schluß, besonders brisant!

Social resistance in Hungary – Social Europe, vom ehemaligen EU-Sozialkommissar L. Andor

Oettinger wird Berater von Viktor Orban – Berliner Zeitung, war “Merkels Mann” in Brüssel…

The men behind Paks II: Günther Oettinger and Klaus Mangold – “Hungarian Spectrum”, hier geht es um Atomkraftwerke…

Alle Blogposts zu Ungarn hier, zu Orban hier

Kleiner Nachtrag – zu Orbans persönlichen Interessen