Mehr Arbeitslose in Deutschland

Aus kommen nur gute Wirtschaftsnachrichten. Punkt. Und zwar selbst dann, wenn sie – wie die letzten Meldungen vom Arbeitsmarkt – nicht gut sind.

“Die in Deutschland ist durch die milde Witterung im Monat Dezember weniger stark angestiegen als sonst üblich”, meldet zum Beispiel die “Tagesschau”.

Doch wer genau hinschaut, wird eine unerwartete (und weitgehend verschwiegene) schlechte Nachricht finden: Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen GESTIEGEN – um 33.000.

BA-Direktor Weise zog sogar für das gesamte Jahr eine negative Bilanz. So sei die Zahl der Erwerbslosen trotz des leichten Wachstums erstmals seit 2009 wieder gestiegen – im Schnitt um 53.000 auf 2,95 Millionen.

Für Arbeitslose sei es aber schwierig gewesen, von dem Beschäftigungsaufbau zu profitieren, bedauerte Weise: “Die Dynamik am Arbeitsmarkt im Jahr 2013 war eindeutig schwächer als im Jahr 2012.”

Und nun die – übliche – gute Nachricht: Im neuen Jahr soll alles besser werden. Vielleicht kommt dann ja sogar der seit Monaten versprochene und von der GroKo fest eingeplante  Aufschwung… – Mehr dazu hier

P.S. Eine detaillierte Analyse der neuen Arbeitsmarktzahlen findet sich im Blog “Querschüsse”, Link hier