Eine neue Sicherheitsordnung für Europa?

Frankreichs Staatschef Macron will in der Krise um die Ostukraine vermitteln. Nach einem Telefonat mit Kremlchef Putin sprach er auch von einer neuen Friedens- und Sicherheitsordnung in Europa.

Russland und Frankreich haben sich nach Angaben des Pariser Elysée-Palasts nicht nur darauf verständigt, rasch an einem Waffenstillstand in der Ostukraine zu arbeiten.

Macron und Putin waren sich zudem einig, der “Notwendigkeit, einer diplomatischen Lösung der gegenwärtigen Krise den Vorzug zu geben und alles zu tun, um diese zu erreichen”.

Der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian werde “in den kommenden Tagen” seinen russischen Kollegen Sergej Lawrow treffen, heißt es weiter.

Wenn diese “diplomatische Arbeit” von Erfolg gekrönt ist, könne man auch über eine “neue Friedens- und Sicherheitsordnung in Europa” diskutieren, heißt es im Elysée.

Diese neue Ordnung soll offenbar zunächst unter den “Europäern” diskutiert werden, also ohne USA und Nato.

Das wäre ein Ausdruck der viel beschworenen “europäischen Souveränität”…