Frankreich erholt sich (Euroland auch)

So kann’s gehen. Gerade erst hat die britische “FT” einen vernichtenden Bericht über die Schwäche der französischen Wirtschaft veröffentlicht – da kommen gute Zahlen aus Paris.

Das Wachstum hat im ersten Quartal 2016 überraschende 0,5 Prozent erreicht – fast doppelt so viel wie erwartet. Zum ersten Mal seit langem geht auch wieder die Arbeitslosigkeit zurück.

Wie in Frankreich üblich, wird die Konjunktur von der Binnennachfrage angezogen (nicht vom Export, wie in Deutschland). Ich vermute, dass die Angststarre nach den Attentaten nachgelassen hat.

Interessant ist, dass dieser Aufschwung einsetzt, obwohl die Regierung ihre angeblich alternativlosen Arbeitsmarkt-Reformen noch gar nicht umgesetzt hat – die teils gewalttätigen Proteste halten an…

Mehr hier

P.S. Auch die Eurozone ist stärker als erwartet gewachsen. Mit 0,6 Prozent lag das Wachstum doppelt so hoch wie erwartet – und erstmals besser als im EU-Durchschnitt…

 
Auch interessant (sponsored):