“Europa am Abgrund” – really?

Während die britische Regierung offen über den Brexit streitet, diskutieren britische Intellektuelle über die Frage, ob und wann die EU auseinander brechen könnte. Und das sogar auf hohem Niveau!

So denkt Wirtschaftsprofessor L. Zingales darüber nach, ob der Euro in Italien scheitern könnte. Der Publizist D. Marrow berichtet von seinem neuen Buch The Strange Death of Europe, bei dem es u.a. um die Flüchtlingspolitik geht.

Natürlich wird auch über den Brexit gestritten. Deutschland wolle den EU-Austritt so schmerzhaft wie möglich machen, sagt ein Experte. Deshalb werde der Preis in die Höhe getrieben.

Die hochkarätige Debatte hat nur einen Haken: Sie fand vor den Wahlen in Großbritannien und Frankreich statt, seitdem hat sich die Lage zumindest oberflächlich wieder beruhigt.

Der Vormarsch der Nationalisten und EU-Gegner ist vorerst gestoppt, Deutschland gibt nicht mehr allein den Kurs vor, und sogar der Eurozone geht es wieder besser.

Sehenswert ist die Debatte trotzdem, denn die Krise ist noch längst nicht vorbei. Die neue Flüchtlingswelle, der Euro-Frust in Italien und der Brexit haben durchaus das Potential, EUropa zu erschüttern.

Die Sendung “Europe on the Edge” kann man sich hier anschauenSiehe zu diesem Thema auch “Die EUphorie war trügerisch” sowie mein aktualisiertes E-Book “Das Ende der EU…wie wir sie kennen”

Auch interessant (sponsored):