“Diese Pandemie ist viel leichter zu kontrollieren”

Als so ziemlich letztes EU-Land will nun auch Belgien die Schulen wieder öffnen. Bei Eltern und Lehrern sorgt das für Unruhe – dabei erklärt ein Experte, dass die Pandemie unter Kontrolle sei. Selbst eine zweite Welle sei nicht zu fürchten.

“Die Pandemie ist viel leichter zu kontrollieren als ich dachte”, sagt der belgische Star-Epidemologe Yves Coppieters. Das Virus sei viel stärker von der Jahreszeit abhängig als erwartet. Deshalb sei auch keine zweite Welle zu fürchten – höchstens eine kleine Aufwallung.

Dass man dies in Belgien so offen sagt, ist überraschend. Schließlich hat das Königreich immer noch die höchste Todesquote aller Flächenstaaten, weit mehr als Deutschland und sogar noch mehr als Schweden. Und die Politik war bisher extrem vorsichtig.

So sind bisher nur die Geschäfte geöffnet, jedoch keine Restaurants oder Cafés. Die Schulen sind weitgehend geschlossen, abgesehen von einigen Klassen. Auch die belgische Grenze ist noch zu, weshalb keine Reisen nach Deutschland möglich sind.

Die behindert auch die Arbeit der EU. Bisher wagen sich nur wenige Europaabgeordnete zurück nach Brüssel, Ministertreffen finden gar nicht statt. Sogar der nächste EU-Gipfel am 19. Juni ist nicht sicher. Doch nun hellt sich der Horizont langsam aber sicher auf…

Keine Schlagwörter.