Arm hilft Reich?

Die hält Daten zur Vermögensverteilung in den 17 Euroländern zurück. Laut “FAZ” könnten die Zahlen eine Entscheidung über die bald fällige -Hilfe gefährden – denn einige Krisenstaaten seien reicher als die Geberländer. Müssen arme deutsche Steuerzahler reiche Villenbesitzer in Südeuropa retten?

Es ist schon interessant, was die EZB-Statistiker herausgefunden haben. Franzosen und Italiener sind – statistisch gesehen- vermögender als die Deutschen. Und in den Niederlanden und ist die Ungleichheit am größten.

Das passt nicht zum Klischee der “Misswirtschaft” in Frankreich und Italien, lässt sich aber leicht erklären: Dort ist Haus- und Grundbesitz viel verbreiteter als bei uns. Mit der Krise hat das nichts zu tun.

Auch die anderen Daten geben keine Munition für eine Neiddebatte her. Denn die vom ESM gestützten “Programmländer” Griechenland, Irland, Portugal und Spanien sind allesamt ärmer als Deutschland.

Zypern kommt sogar nur auf die Hälfte des deutschen Vermögens. Der durchschnittliche Zypriot ist kaum wohlhabender als der durchschnittliche Grieche – trotz der reichen Russen, die ihr Vermögen auf der Insel geparkt haben.

Der eigentliche Skandal besteht denn auch nicht darin, dass arme Länder reiche Staaten vor der Pleite retten müssten. Das Hauptproblem ist weiterhin, dass wir nicht Staaten oder Bürger “retten”, sondern Banken – auch auf Zypern.

Doch an diesem Skandal möchte die Bundesregierung nichts ändern. Sie hat alles dafür getan, die Investitionen deutscher Banken in den Krisenländern zu schützen – und die Bürger dieser Länder haftbar zu machen.

Das war nicht nur in Griechenland so, sondern auch und gerade in Portugal und Spanien, wo es die Bundesregierung war, die die Länder – gegen ihren Willen – unter die Rettungsschirme drängte.

Ob es auch in Zypern so sein wird? Warten wir es ab, in spätestens zwei Wochen soll eine Entscheidung fallen. Natürlich heimlich still und leise – beim EU-Gipfel diese Woche wird das Thema offiziell gar nicht behandelt…

Übrigens wäre eine Armuts- und Reichtums-Debatte in Euroland überfällig. Dass EZB und Euro”retter” sie scheuen, sagt viel aus über ihr schlechtes Gewissen. War da nicht auch was in Deutschland? Mit der FDP? Tzz…

Siehe zu diesem Thema auch “Wir retten die Falschen”