Woher die meisten “Fake News” kommen

Nun ist auch Kanzlerin Merkel “alarmiert” wegen der mutmaßlichen Welle von “Fake news”. Doch ihre Sorgen gehen in die falsche Richtung. Die meisten Enten und Gerüchte kommen nämlich nicht aus Russland.

Das hat eine Auswertung des auf Quatsch-News spezialisierten Portals “BuzzFeed” ergeben. Die selbsternannten Experten fanden zwar heraus, dass viele Gerüchte und Falschmeldungen über Merkel im Umlauf sind.

Doch sie kommen nicht etwa aus Russland, noch weniger von den russischen Geheimdiensten oder gar von Präsident Putin, wie neuerdings immer wieder behauptet wird – sogar von deutschen Politikern.

Die wildesten Stories kommen vielmehr aus den USA und UK. Die Huffington Post, Breitbart und vor allem britische Tabloids wie Daily Express und Daily Mail verbreiten die schlimmsten Gerüchte.

Viele dieser Fake-News-Medien gehören zum Imperium des australisch-amerikanischen Medienmoguls R. Murdoch. Der hat auch schon die Anti-EU-Kampagne im Brexit-Wahlkampf unterstützt.

Das sollte man in Berlin und in Brüssel eigentlich nur zu gut wissen. Dennoch wollen Merkel und die EU-Granden nun Anti-Fake-News-Agenturen gründen, die sich auf Russland konzentrieren…

Siehe auch “Fake News Hysteria”. Lesenswert auch “Warum ich den Begriff Fakenews nicht mehr nutzen werde”.

 

, , , , , ,

6 Responses to Woher die meisten “Fake News” kommen

  1. Peter Nemschak 16. Januar 2017 at 18:26 #

    Egal wo die Fake News herkommen, es braucht immer Leute, die sie produzieren und damit eine Menge Geld verdienen und solche, die unkritisch glauben, was sie so lesen. Eine Zensur wäre der falsche Weg, besser Aufklärung für jene, die überhaupt aufgeklärt werden wollen. Wenn man sieht, wie sich die Dummheit der Menschen rasant ausbreitet – die sozialen Medien tragen das Ihre dazu bei – ist ein skeptisches Menschenbild mehr als angebracht. Jedenfalls verläuft der Fortschritt der menschlichen Zivilisation nicht linear zum Besseren.

  2. S.B. 16. Januar 2017 at 19:44 #

    Für das deutsche Politik-Establishment, dass in absoluter Panik mit Blick auf die Bundestagswahl ist, gelten bezüglich Fake-News zwei Regeln:

    1. Die Russen, also Putin, sind an allem Schuld, auch an allen Fake-News.

    2. Ist die Realität eine andere, tritt automatisch Regel 1 in Kraft.

    Eins wurde in dem Artikel nicht erwähnt: Die meisten Fake-News kommen von der Bundesregierung selbst und deren angeschlossenen (Medien-) Anstalten. Der Wahlkampf wird der beste Beweis dafür sein bzw. ist es schon.

    Ich kann jedem nur raten: Schaltet die Empfangsgeräte aus und schaut euch einfach in euren Städten um, wie es dort aussieht und zugeht…. nach den vielen, vielen, jahrzehntelangen Wahlversprechen der angeblichen Volksvertreter (…wie die herrschende Politiker-Kaste um Murksel & Co. diesen Begriff doch HASSEN muss…).

  3. kaush 17. Januar 2017 at 10:16 #

    Ach, dass ist ja was ganz neues…

    Hier ein Lied von den Eagles. Das sie beim Konzert in Australien mal gleich Mr. R. Murdoch widmen:

    https://youtu.be/0AhZ5lmLacI

    Der Song ist schon etwas älter. Lange bevor die Fake-News-Produzierer den Begriff Fake-News erfunden haben.

    Der Songtext ins Deutsche Übersetzt:

    Ich verdiene meine Brötchen durch die Abendnachrichten.
    Gib mir einfach was das ich verwenden kann.
    Die Leute lieben es wenn du verlierst,
    sie lieben dreckige Wäsche.

    Naja, ich hätte Schauspieler werden können,
    hab mich aber hierin verbissen.
    Ich muss einfach nur gut aussehen, muss nicht verständlich sein.
    Komm und flüster in mein Ohr,
    gib uns dreckige Wäsche.

    Tritt sie wenn sie oben sind,
    tritt sie wenn sie unten sind…
    Tritt sie durch die Gegend!

    Wir haben die hohlköpfige gebleichte Blondine um fünf.
    Sie kann euch von dem Flugzeugabsturz erzählen,
    mit einem Leuchten in den Augen.
    Es ist interessant wenn Menschen sterben –
    Gib uns dreckige Wäsche!

    Können wir die OP filmen?
    Ist der Kopf schon tot?
    Weisst du, die Jungs im Nachrichtenzimmer
    haben eine Wette laufen.
    Bring die Witwe zum Set!
    Wir brauchen dreckige Wäsche.

    Du brauchst nicht wirklich herauszufinden was vorgeht.
    Du willst nicht wirklich wissen wie weit das ganze schon geht.
    Lass es einfach gut sein und friss deine dreckige Wäsche.

    Tritt sie wenn sie oben sind,
    tritt sie wenn sie unten sind,
    tritt sie wenn sie steif sind…
    Tritt sie durch die Gegend!

    Schmutzige kleine Geheimnisse,
    dreckige kleine Lügen.
    Wir haben unsere schmutzigen kleinen Finger überall drin.
    Wir lieben es, dich kurz und klein zu schneiden.
    Wir lieben schmutzige Wäsche!

    Wir machen Anspielungen,
    können tanzen und singen.
    Wenn es gesagt und getan ist,
    haben wir dir eigentlich nichts berichtet.
    Wir wissen alle: Scheisse ist König.
    Gib uns schmutzige Wäsche!
    (Quelle: http://www.songtexte.com/uebersetzung/don-henley/dirty-laundry-deutsch-43d68bdb.html)

  4. crissolve 18. Januar 2017 at 08:01 #

    Fake News gibt es auch zu Genüge aus “offiziellen Quellen”. Siehe z.B. die Vogelgrippe. Schon wieder soll sie sich über Zugvögel ausbreiten – die im Herbst/Winter IN DEN SÜDEN ziehen aber die Krankheit von Süden nach Norden verbreiten sollen. Was ist passiert? Sind alle umgekehrt, weil sie etwas vergessen haben?
    Was für ein Nonsense! Aber es berichtet jede Zeitung und jede Nachrichtensendung darüber, als wäre es das Normalste von der ganzen Welt.

  5. Beate 20. Januar 2017 at 17:31 #

    Ich tippe mal auf Frau Merkel.

    Ihre Meinung dem Markt, im besonderen der Macht der Reichen habe sich der Staat zu unterwerfen ohne weitere Begründung ihrerseits ist die Quelle für Millionen Fake News.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Hinweise des Tages II | NachDenkSeiten – Die kritische Website - 20. Januar 2017

    […] Woher die meisten „Fake News“ kommen Nun ist auch Kanzlerin Merkel „alarmiert“ wegen der mutmaßlichen Welle von „Fake news“. Doch ihre Sorgen gehen in die falsche Richtung. Die meisten Enten und Gerüchte kommen nämlich nicht aus Russland. Das hat eine Auswertung des auf Quatsch-News spezialisierten Portals „BuzzFeed“ ergeben. Die selbsternannten Experten fanden zwar heraus, dass viele Gerüchte und Falschmeldungen über Merkel im Umlauf sind. Doch sie kommen nicht etwa aus Russland, noch weniger von den russischen Geheimdiensten oder gar von Präsident Putin, wie neuerdings immer wieder behauptet wird – sogar von deutschen Politikern. Die wildesten Stories kommen vielmehr aus den USA und UK. Die Huffington Post, Breitbart und vor allem britische Tabloids wie Daily Express und Daily Mail verbreiten die schlimmsten Gerüchte. Quelle: Lost in Europe […]

Powered by WordPress. Designed by WooThemes

http://mpn-analytics.mokonocdn.com/tracking/000/002/572.js Web Statistics //static.getclicky.com/js

Clicky