Unglaublicher Deal mit VW

Soll so der größte Betrugsskandal der letzten Jahre enden? Nach Angaben der “Welt” sollen durch das Dieselgate geschädigte VW-Kunden in Europa nun doch keine Entschädigung bekommen. Es gibt einen Deal mit der EU-Kommission.

Dies bestätigte ein Sprecher der Brüsseler Behörde. Man habe sich aber mit VW auf eine “De-Facto-Extragarantie” von zwei Jahren auf Bauteile geeinigt, die von der Reparatur betroffen seien, sagte der Sprecher laut “Reuters”.

Volkswagen will aber nicht von einer rechtlich verbindlichen Garantie sprechen, sondern von einer “vertrauensbildenden Maßnahme”. Das Ganze wäre demnach also auch noch freiwillig.

Sollte es wirklich so kommen, so wäre es der EU-Skandal nach dem VW-Skandal. Die Brüsseler Kommission hatte bisher darauf bestanden, dass auch VW-Kunden in Europa entschädigt werden.

Aber nun scheint Brüssel wieder einmal Berlin zu folgen. Dank der Bundesregierung und der ihr “gewogenen” Lobby hat der Dieselskandal ja bekanntlich auch in Deutschland keine Folgen.

Es wäre ja auch noch schöner, dem Merkel-Clan kurz vor der Bundestagswahl ans Bein zu pinkeln. Deshalb darf ja auch Dobrindts-Ausländer-Maut kommen, mit Zustimmung der EU-Kommission…

P.S. Alles ist wieder gut: EU-Justizkommissarin Vera Jourová sprach gegenüber der Zeitung “Die Welt” von einem Erfolg. Es gebe nun eine “De-Facto-Extragarantie” auf Bauteile, die von der Reparatur betroffen sind. “Natürlich ist das noch immer nicht vergleichbar mit der Situation in den USA”, sagte sie. “Trotzdem sind wir nun näher an einem fairen Umgang mit den  Konsumenten als im vergangenen September, als wir unseren Dialog starteten.”

Auch interessant: