So “erfolgreich” sind “wir” in Brüssel

Wieder ein schöner Erfolg für die deutsche Wirtschaft: Berlin übernimmt die Position der Autolobby – und blockiert in Brüssel strengere Abgastests. Es ist nicht die einzige gute Nachricht im deutschen EUropa.

Kurz zuvor war schon zu lesen, dass nun endlich auch die von Berlin gewünschte Gaspipeline North Stream II nach Russland voran kommt: Deutsche und andere Konzerne stellen Milliarden bereit.

Das widerspricht zwar frontal der EU-Position, die Abhängigkeit von russischem Gas zu verringern. Es widerspricht auch den Interessen das Gas-Transitlandes Ukraine. Aber egal, Germany rules!

Und auch aus Griechenland erreichen uns gute Nachrichten: Ein von Deutschen geführtes Konsortium soll den Hafen von Thessaloniki übernehmen, der im Rahmen des Bailouts zum Verkauf steht.

Zuvor hatte der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport bereits die besten Regionalflughäfen in Hellas erworben. Ein echtes Win-Win-Geschäft: Fraport erbeutet die Sahnestücke, Schäuble muss weniger zahlen.

Denn die Privatisierungs-Erlöse senken den Betrag, den die Gläubiger an Griechenland finanzieren müssen. Wobei die Gläubiger mal wieder mit Krediten knausern. Aber egal, für “uns” läuft es rund…

MerkenMerken

Auch interessant: